Führungskräftenachwuchs

Als Führungskräftenachwuchs werden die Mitarbeiter bezeichnet, die in ihrer Einstellung und in ihrem Verhalten erkennen lassen, dass sie über das Potenzial verfügen, um Führungsaufgaben im Unternehmen wahrzunehmen und die das Unternehmen auf diese Verantwortung vorbereiten will. Eine entsprechende Vorbereitung kann auf unterschiedliche Weise erfolgen. Entweder wird der Mitarbeiter systematisch und strukturiert durch unternehmens- oder bereichsweite Programme gefördert oder eine Führungskraft kümmert sich individuell und unsystematisch um einen qualifizierten Mitarbeiter, der weiterentwickelt werden soll. Im Idealfall ergänzen sich beide Methoden. Nachwuchsentwicklung kann in vier Phasen unterteilt werden:

  • Erkennen der Mitarbeiter mit Führungspotenzial
  • Förderung und Qualifizierung der Potenzialträger
  • Auswahl und Ernennung von Potenzialträgern zu Führungskräften
  • Coaching der Führungskräfte in der neuen Verantwortung
Quellen: